Die Freien Demokraten bekennen sich zu der Bundeswehr und seinen Soldaten. Die zur Erfüllung der ihr übertragenen Aufgaben erforderliche Ausrüstung muss dafür entsprechend zur Verfügung gestellt werden. Daher müssen im Bundeshaushalt mindestens die zwischen den NATO – Staaten vereinbarten 2% vom Bruttoinlandsprodukt im Bundeshaushalt als Etat zur Verfügung gestellt werden, gleichzeitig muss im Rahmen der statt findenden Umstrukturierung der Bundeswehr auch das Verteidigungsministerium neu und klarer strukturiert werden.

Begründung:

Zu einer Anerkennungskultur unserer Streitkräfte gehört auch, dass diese für Ihre sich wandelnden Aufträge – militärisch und zivil – entsprechend ausgestattet ist. In den vergangenen Jahren wurden die Mittel für die Bundeswehr immer weiter zurück gefahren, militärisches Gerät ist nur in begrenztem Umfang verfügbar. Deutschland übernimmt immer mehr internationale Aufträge, wird von seinen Bündnispartnern für sein Engagement gelobt. Diese Aufgaben werden von (noch) hochmotivierten Soldaten übernommen. Fehlende Ausrüstung und marode Kasernen können jedoch nicht durch die Einrichtung von Kindergärten kaschiert werden.