Im Landkreis Cloppenburg muss die Schwimmausbildung an allen Grundschulen gemäß den Rahmenrichtlinien des Kultusministeriums sichergestellt werden.

Begründung:

Die Fähigkeit, Schwimmen zu können, kann für manche Schülerinnen oder Schüler lebensrettend sein. Über die Schulzeit hinaus ist ein ausreichendes Schwimmvermögen zudem für die Freizeitgestaltung und für die Erhaltung der Gesundheit von besonderer Bedeutung. Wegen der lebenserhaltenden und lebensrettenden Funktion sollte jede Schülerin und jeder Schüler zumindest eine grundlegende Schwimmfertigkeit erwerben. Das erhebliche Interesse daran, dass Kinder möglichst bereits im Grundschulalter das Schwimmen lernen, wird durch verbindliche Schwimmzeiten in den Rahmenrichtlinien des Kultusministeriums zum Ausdruck gebracht.

Eine in Cappeln gestellte Anfrage hat gezeigt, dass es bei uns im Landkreis keine flächendeckende Schwimmausbildung gibt. Durch den Einsatz von Clemens Poppe im Gemeinderat konnte hier eine Verbesserung erzielt werden. Dieses müssen wir im gesamten Landkreis schaffen und die Schwimmausbildung sicherstellen.